Plastikdrucker.de


© Andreas Känner

Erfahrung mit Filament von Material4Print.de

Der 3D-Druck mit ABS kann schon ganz schön nervenaufreibend sein. Zumindest dann, wenn sich das Filament nur schlecht drucken lässt. Ich denke dabei an Kunststoff, der sich während des Drucks von der Druckplatte löste, obwohl ich auf eine beheizte Dauerdruckplatte druckte. An Kunststoff, der schon während des Drucks dermaßen schrumpfte, das ich nur mit viel Aufwand überhaupt halbwegs brauchbare Teile drucken konnte. Oder auch Filament, das kleine Gnubbel enthielt, die nicht einmal durch die Zuführung passten. Das schlimmste war ein Filament, das Metallsplitter enthielt, die da wirklich nicht rein gehörten. Zum Glück blieb dieses Filament schon in der Zuführung stecken und erreichte nicht den Druckkopf.

Seit zwei Monaten drucke ich jetzt schon mit dem Filament von Material4Print.de und ich bin wirklich sehr zufrieden damit. Keines der oben genannten Probleme trat damit auf. Vor allem bekommt man immer wieder die gleiche Qualität geliefert. Die gelben Teile in den folgenden beiden Fotos habe ich z.B. damit gedruckt.

Eierplotter
Eierhalter
     Permalink